Band 13, Heft 2-3, Seite 168-170

Weber, J., Petrick, G., Kämmerer, A., Oehme,A., & Grüneberg, C.: Tote Fledermäuse schalten Windräder ab
Verkaufspreis2,50 €
Beschreibung

Zusammenfassung

In Brandenburg werden vom dortigen Landesumweltamt zentral gesammelte Daten über gefundene tote Fledermäuse verwendet, um das Beeinträchtigungsrisiko von Windparkprojekten einzuschätzen und Vermeidungsmaßnahmen, wie Abschaltungen, zu begründen. Zwei wissenschaftliche Gutachten aus dem Bereich Statistik und Tierökologie haben bestätigt, daß diese Datengrundlage nicht aussagekräftig und nicht übertragbar auf andere Vorhaben ist. Eine methodisch korrekte Datenerhebung und ein fachlich sauberer Umgang mit solchen Daten sollte mit Hilfe eines wissenschaftlich fundierten Untersuchungsdesigns angeboten werden

Summary

Dead bats turn off wind turbines

In Brandenburg, decisions over permites of wind farms are taken on the basis of uncertain data about bats found dead

In the German State of Brandenburg, centrally collected data on dead bats found in the area of wind power plants are utilised by the state environment agency in order to assess potential impacts on individual bats by collision with wind turbines and in order to deduce mitigation measures, such as temporary shut-offs of turbines next to hedges. Two expertises by scientists in the field of statistics and animal ecology provide evidence that those data is not sound and not applicable to other licensing processes for wind power projects. Technically, a clearer method is indicated and may be realizedby the application of a scientifically sound assessment design.

Erscheinungsjahr:
2008
Sprache:
Deutsch
Download

B13_H2-3_2008_S168-170.pdf

B13_H2-3_2008_S168-170.pdf