Band 12, Heft 4, Seite 331-337

Hinkel, H., & Bastian, C.: Geschichtlicher Rückblick zur Entdeckung der Fransenfledermaus, Myotis natteri (Kuhl, 1817), sowie einige Zitate zur ihrer Beschreibung und Verbreitung aus der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts
Verkaufspreis2,50 €
Beschreibung

Zusammenfassung

Die Fransenfledermaus wurde im Jahr 1815 oder 1816 von Heinrich Kuhl (1797-1821), Gymnasiast in Hanau am Main, entdeckt und zu Ehren des Wiener Zoologen Johann Natterer (1787-1843) benannt (Kuhl 1817). Der Wiesbadener Zoologe Carl Koch (1827-1882) spaltete sie in die Unterarten "Isotus Nattereri typus" und "Isotus Nattereri spelaeus" (Koch 1863). Einige Zitate zur Beschreibung des Aussehens dieser Art, sowie Verbreitungsangaben aus der deutschen Literatur des 19ten Jahrhunderts, wurden nachfolgend angeführt.

Summary

Historical review of the discovery ofthe Natterer's bat, Myotis nattereri (Kuhl, 1817), and some citations about ist description and distribution taken from German literature of the 19th Century

The Natterer's bat was discovered in the years 1815 or 1816 by Heinrich Kuhl (1797-1821) and named in honour of the Vienna zoologist Johann Natterer (1787-1843) [Kuhl 1817]. The zoologist Carl Koch (1827-1882), of Wiesbaden, split this species into two subspecies, "Isotus Nattereri typus" and "Isotus Nattereri spelaeus [Koch 1863]. Some excerpts on the characterisation of the aspect of this species as well as data on its distribution, taken from the German literature of the 19th Century, are enclosed.

Erscheinungsjahr:
2007
Sprache:
Deutsch
Download

B12_H4_2007_S331-337.pdf

B12_H4_2007_S331-337.pdf