Band 12, Heft 2-3, Seite 131-140

Grunwald, T., Schäfer, F., Adorf, F., & von Laar, B.: Neue bioakustische Methoden zur Erfassung der Höhenaktivität von Fledermäusen an geplanten und bestehenden WEA-Standorten - Teil 1: Technik, Methodik und erste Ergebnisse der Erfassung von Fledermäusen in WEA relevanten Höhen
Verkaufspreis2,50 €
Beschreibung

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der aktuellen Fragestellung zur Höhenaktivität von Fledermäusen an bestehenden oder geplanten Windenergiestandorten, wurde eine Methode zur Erfassung von Fledermäusen im höheren Luftraum entwickelt. Das System basiert auf einer Highspeed-Multichannel-Anwendung, bei der Echtzeitaumahmen mittels Funkübertragung an eine Bodenstation übermittelt und dort aufgenommen werden. Die Konfiguration der Apparatur ermöglicht den Einsatz z.B. an Heliumballons sowie im Gondelbereich von Windkraftanlagen sowie die synchrone Erfassung von Referenzdaten.
Die ersten Ergebnisse der Untersuchungen zeigen, dass die angewandten und hier vorgestellten Methoden gut geeignet sind, Fledermausaktivitäten in größeren Höhen zu erfassen und zu bewerten. Die Verfahren sind vor allem als wertvolle Ergänzung zu den üblichen Erfassungsmethoden (Detektorkartierung, Netzfang, Schlagopfersuche) bei der Bewertung von Konfliktpotenzialen an geplanten und bestehenden Windenergiestandorten einsetzbar.
Im Rahmen der Auswertung erster Ergebnisse wurden an den untersuchten Standorten in der Höhe insgesamt 152 Ruffrequenzen von drei Fledermausarten [Großer Abendsegler (Nyctalus noctula), Kleiner Abendsegler (Nyctalus leisleri) sowie Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus)] festgestellt.

Summary

Novel bio-acoustic methods to assess activity patterns of bats on ground and at blade height at locations of planned and existing wind energy plants: technique, methodology and first survey results of bats flying in heights relevant to wind energy plants

Over the past years it has become increasingly important to assess potential effects of wind turbines on bats. We here introduce a method which allows assessment of flight activity patterns of bats in considerable elevation above the ground. The system is based on a high-speed multichannel application, which transmits real-time data recordings to a receiving earth station, where the data is stored. The configuration of the system enables its use attached to helium balloons, at blade height of wind turbines as well as synchronous determination of reference data.

First results obtained using this method show that it is well suited to record and evaluate flight activity of bats in considerable heights above ground. The procedure is especially useful in combination with traditional inventory methods such as inventory on the ground using bat detectors, mist netting and standardized carcass search sampling.

First data analyses based on the here presented method yielded in total 152 calls of three bat species: Noctule bat (Nyctalus noctula), Leisler's bat (Nyctalus leisleri) and Common pipistrelle (Pipistrellus pipistrellus).

Erscheinungsjahr:
2007
Sprache:
Deutsch
Download

B12_H2-3_2007_S131-140.pdf

B12_H2-3_2007_S131-140.pdf